Leider konnten wir die Osterferienbetreuung

nicht so durchführen, wie wir es gerne

gehabt hätten.

 

Am Donnerstag vor den Ferien entschied der Schulverband, in Absprache mit anderer Betreuungseinrichtungen,

dass keine Ferienbetreuungen stattfinden dürfen,

sondern nur eine Notbetreuung. Somit kamen in der 1. Ferienwoche nur ein paar wenige Kinder in unsere Feriennotbetreuung.

Aber auch für diese Kinder versuchten wir mit einem abwechslungsreichen Programm die Betreuung möglichst kurzweilig zu gestalten.

 

Die 1. Ferienwoche stand unter dem Motto „Eier, Huhn und Hase“. Den Betreuungskindern boten wir verschiedene Bastelarbeiten für Ostern an.


Sie konnten Schafe aus Pappkarton und Wolle gestalten, eine Osterkarte, deren Motiv mit bunten Eierschalten bekleben  und aus Eierkarton entstand eine schöne Osterdekoration.


Ein großer, auf Papier aufgemalter Hase wurde zur Collage. Dafür wurde von den Kindern fleißig aus österlicher Werbung viele Motive ausgeschnitten und in den Hasen geklebt.


Den Kindern zeigten wir dieses Jahr, wie man frische Eier mit Naturmaterialien färben kann. Die Zutaten wurden gemeinsam eingekauft und danach gemeinsam klein geschnitten.


Nach dem Kochen und Färben stellten wir fest, dass rote Zwiebelschalen, Blaubeeren und rote Beete am besten färben, aber Petersilie, Ingwer und Möhren nicht so gut funktionieren.


Die Kinder fanden das sehr interessant.

 

 

 

Die Kinder genossen aber auch die Freispielzeit in den Räumlichkeiten und natürlich waren wir auch draußen, da ja das Wetter sehr schön war.

 

In der 2ten Osterferienwoche wurden keine Kinder für die Feriennotbetreuung angemeldet. Somit entfiel diese leider komplett.

 

Wir hoffen sehr, dass Eltern und Kinder trotz der turbulenten Zeiten alle schöne Ferien und ein tolles Osterfest hatten.

 

 

Es grüßt herzlichst

Das Ferienbetreuungsteam