Leider sind 6 Wochen Sommerferien

schon wieder vorbei und uns alle hat

der immer noch nicht normale Alltag wieder.

 

 

 

Eine ganz normale Ferienbetreuung war es auch nicht. Die Vorbereitung und Organisation war etwas kompliziert,

 

da einerseits von den Anmeldungen viele sehr kurzfristige

Änderungen und Absagen verlangt wurden. Und andererseits wir die Hygieneregeln und andere


Anordnungen umsetzen mussten.

 

Letztendlich wurden von 6 Wochen Sommerferien für 4 Wochen eine Betreuung angeboten.

 

Die 3. und 4. Ferienwoche mussten wir kurzfristig absagen,



da zu viele Kinder abgemeldet wurden.

Auf diesem Wege möchten wir uns auch nochmal bei unseren Helfern aus der Springergruppe bedanken,

 

die so super flexibel auf die ständig geänderten Einsatztage reagiert haben.

VIELEN LIEBEN DANK AN EUCH!

 

Aber während den anderen 4 Wochen hatten wir und die Kinder unseren Spaß,

 

trotz Maskenpflicht und einigen Einschränkungen.

 

Wie immer hatten unsere Betreuungswochen verschiedene Mottos.

Die 1. Ferienwoche lief unter dem Motto „Fantastische Tierwelt“. Hierzu bastelten wir wieder auf unserer Upcycle-Linie. 

 

Zum einen entstanden aus Waschmittelflaschen lustige Tiere

und aus Haselnussruten dekorative Fische. Spontan machten wir einen Ausflug auf den Langenzenner Spielplatz und trugen

 

ein Boccia-Tunier auf dem Mehrgenerationen-Spielplatz aus. Der Sieger des Turniers bekam einen Eisgutschein.

 

Die 2. und 5. Ferienwoche hatte das Motto „Pflanzen und Co.“. In der Bastelarbeit waren die beiden Wochen gleich.

 

Zum einen wurden jeweils 2 Blumentontöpfe bunt angemalt. In den einen wurde eine Blume gepflanzt, die wir uns bei einem schönen Spaziergang

 

in der Gärtnerei Gerstenlauer holten. Dabei bekamen die Kinder ihr Blümchen entweder geschenkt oder vergünstigt.

 

Ein HERZLICHES DANKSCHÖN an die Gärtnerei Gerstenlauer. Für den anderen Blumentopf bastelten wir Blumen aus Moosgummi.

 

Bei den Ausflügen waren die Wochen unterschiedlich. In der 2. Woche waren wir viel auf Spielplätze unterwegs, inklusive den Wasserspielplatz in Veitsbronn,

 

denn es war super heiß. In der 5. Woche fuhren wir mit den Öffis nach Oberfürberg zum Wald-Erlebnis-Pfad. Das hat uns allen mega Spaß gemacht.

 

Über viele Schautafeln erfuhren wir einiges über den Wald und konnten uns auf den verschlungenen Waldwegen richtig austoben.

 

In der 6. Ferienwoche setzten wir uns mit „Kennst du schräge Vögel?“ auseinander. In dieser Woche entstanden aus Plastik-Saftflaschen lustige Vögel

 

und wir waren 2x auf Achse. Das erste Mal wanderten wir zur Rosa Kuh nach Obermichelbach, wo wir das leckere Eis verspeisten und die süßen Kälbchen, die Kühe und Hühner

 

anschauten. Das zweite Mal ging es nach Langenzenn auf den tollen Spielplatz.

 

 

 

Zwischen den angebotenen Aktionen konnten unsere Ferienkinder ganz viel drinnen und draußen spielen oder auch selbsttätig kreativ sein. Z.B.

 

entstanden aus Tapetenmuster schicke Klamotten, Bügelperlen waren wieder hoch angesagt oder im Außenbereich Roller fahren oder Höhlen bauen.

 

Am Ende der Ferien mussten wir uns von einigen Kindern verabschieden. Nämlich die Kinder aus der Ganztagesklasse, die die Grundschulzeit

 

jetzt beendet haben und auf die weiterführenden Schulen gehen. Auf diesem Wege wünschen wir EUCH nochmals alles Gute für euren weiteren Schulweg.

 

Es waren 4 schöne Jahre mit euch, denn ihr wart die Ersten, mit denen die Ferienbetreuung in den Herbstferien 2016 startete.

 

Abschließend noch eine Bemerkung in eigener Sache. Unsere Betreuungsräume, sowie der Außenbereich, sind alle Schulkind-Altersgerecht ausgestattet,

 

so dass unsere betreuten Kinder nicht unterfordert sind und ihre altersgerechten Sitz-, Spiel- und Tobe-Möglichkeiten finden.

 

Es grüßt herzlichst

 

Das Ferienbetreuungsteam